Fanclub Fiakercaps

Der wahnsinnige Haufen der sich für sozial schwache einsetzt

Auswärtsfahrt zum Finale

Liebe Fiakercaps!
Es ist soweit … hier die Infos zu den Finalfahrten:
Spiel 2 und Spiel 4 Salzburg / Klagenfurt

Spiel 2: Sonntag, 02.04.2017
Treffpunkt 11:30 ASH
Abfahrt: 12:00
Preis inkl. Karte: € 58,00

Spiel 4: Freitag, 07.04.2017
Treffpunkt 14:30 ASH
Abfahrt: 15:00
Preis inkl. Karte: € 58,00

Anmeldungen unter office@fiakercaps.at
(für Spiel 2 bis 26.03.2017, 19:00 – Spiel 4 bis 02.04.2017, 19:00)

Termine Finale

F 01 Fr, 31.03.17  20:15  UPC Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg/EC-KAC

F 02 So, 02.04.17  17:00  EC Red Bull Salzburg/EC-KAC – UPC Vienna Capitals

F 03 Di, 04.04.17  20:15 UPC Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg/EC-KAC

F 04 Fr, 07.04.17  20:15  EC Red Bull Salzburg/EC-KAC – UPC Vienna Capitals

Termine Playoff Halbfinale

HF 01  Di, 14.03.17  19:45  UPC Vienna Capitals – HCB Südtirol

HF 02  Fr, 17.03.17  19:45  HCB Südtirol – UPC Vienna Capitals

HF 03  So, 19.03.17  18:30  UPC Vienna Capitals – HCB Südtirol

HF 04  Di, 21.03.17  19:45  HCB Südtirol – UPC Vienna Capitals

Termine Playoff Viertelfinale

VF 01 So, 26.02.17  17:30  UPC Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck Die Haie

VF 02 Di, 28.02.17  19:15  HC TWK Innsbruck Die Haie – UPC Vienna Capitals

VF 03 Fr, 03.03.17  19:45  UPC Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck Die Haie

VF 04 So, 05.03.17  TBA  HC TWK Innsbruck Die Haie – UPC Vienna Capitals

Übergabe der Sach- und Geldspenden

Nachdem wir am Sonntag die Sachspenden an „Die Gruft“ und an das „VinziBett“ übergeben haben waren wir heute zu besuch bei unseren Freunden der „Vienna Warriors“ und haben den Reinerlös aus dem Punschstand und den Inhalt der Spendenbox überbracht … es war die stolze Summe von 917 Euro. Danke an alle die dazu beigetragen haben das diese Summe zusammen gekommen ist.

Fiakercaps sagen DANKE

Wir waren wieder für die gute Sache tätig und haben in diesem Jahr 3 Organisationen unterstützt … und zwar „Die Gruft“, „VinziBett“ und die Mannschaft der „Vienna Warriors“. Es wurde an den beiden Tagen kräftig gespendet in Form von Sach- und Geldspenden, genauso kräftig wurde auch Punsch getrunken. Mit einem Wort es war eine gelungene und lustige Veranstaltung bei der viel für Bedürftige getan wurde. Robert und ich möchten sich bei allen bedanken die für das Gelingen beigetragen haben. Eine schöne Überraschung für uns Fiakercaps war der nette Besuch von Danielle Fraser mit Sohn Jackson sowie Kellie Lamoureux mit ihrem Henri die sich an den Spenden beteiligt haben. Die Sachspenden wurden heute Vormittag übergeben und wir wollen den Dank der Organisationen „Die Gruft“ + „VinziBett““ an die Spender hiermit weitergeben. Der Reinerlös vom Punschstand samt Spendenbox wird in den nächsten Tagen an die Warriors übergeben. In diesem Sinne „Seas Oida“ und Danke von eurem Vize!

Fiakercaps helfen

Es ist wieder soweit … die Fiakercaps stellen sich in den Dienst der guten Sache.

Heuer haben wir uns die Ziele für unsere Weihnachtaktion sehr hoch gesteckt denn wir sammeln für 3 Organisationen. Sachspenden werden zwischen der Gruft und VinziBett aufgeteilt, Geldspenden gehen an unsere Freunde der Vienna Warriors.

Welche Sachen dringend benötigt werden könnt ihr auf der Homepage der Gruft und von VinziBett entnehmen. Hier die Links:
https://www.gruft.at/spenden/sachspenden/
http://www.vinzi.at/de/spenden/sachspenden/

Auf zahlreiches Kommen freuen sich die Fiakercaps.

Fiakercaps Punsch 2016Punschhütte Flyer Fiakercaps

Protest beendet

Liebe Fans,
Liebe Freunde,

Nach langer Überlegung, guten konstruktiven Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen, insbesondere GM Franz Kalla, und Anfragen von Mitgliedern haben sich die Fanclubs Fiakercaps und Vienna Hockey Fans
dazu entschlossen den Protest mit 2. Oktober 2016 zu beenden.

Wir würden uns sehr freuen wenn viele von euch den Weg in die Halle finden würden, damit wir unser Team wieder lautstark unterstützen.

Wir möchten uns von den Vorfällen nach dem Znaim-Spiel distanzieren, gleichzeitig aber betonen das es ein absolut geniales Auswärtsspiel mit sensationeller Stimmung war.

Die Fanclubs der Vienna Capitals
Fiakercaps, Vienna Hockey Fans

Stellungnahme zum Treffen am 12.09.2016

Liebe Fans,
Liebe Freunde,

in Kooperation haben sich die UPC Vienna Capitals und die offiziellen Fanclubs dazu entschlossen, eine gemeinsame Stellungnahme abzugeben.

Auf Einladung unseres Präsidenten, fand am 12.09.2016 eine Zusammenkunft aller Beteiligten statt, bei welcher der Protest der Fanclubs thematisiert wurde. Es fand ein reger, respektvoller Austausch zwischen den Vorständen der Fanclubs und unserem Präsidenten Hans Schmid, sowie GM Franz Kalla, statt. Hier gilt ein großer Dank den Administratoren der Facebookgruppe „Vienna Capitals – Unsere Stadt, unser Verein“, welche die einzelnen Parteien zusammenbrachten.

Zur Zeit konnten leider noch keine Lösungen für diese verfahrene Situation gefunden werden. Alle Beteiligten wollen aber öffentlich ein gemeinsames Zeichen setzen, um auch in Zukunft als „Capsfamilie“ im Sinne unseres Vereins und für die Mannschaft zu handeln.

In diesem Sinne
together one Mission

Stellungnahme der Fanclubs

Liebe Fans der Vienna Capitals,

aufgrund des offenen Briefes seitens unseres Präsidenten sehen wir uns leider gezwungen, eine Stellungnahme abzugeben und stellen hiermit einige Punkte klar.

Unsere Beweggründe, den Heimspielen fernzubleiben und unsere Mannschaft ausschließlich auswärts aktiv zu unterstützen, wurden bereits erläutert und in den letzten Wochen viel diskutiert.

In den vergangenen Tagen machten jedoch Unwahrheiten die Runde, welche wir so nicht akzeptieren, da sie mit den vorliegenden Fakten nicht im Einklang stehen.

Der Protest und die Art und Weise, wie man gegen die Preispolitik vorgeht, wurde von ALLEN FANCLUBS einstimmig beschlossen! Jeder Fanclub trägt diese Entscheidung mit und bekennt sich zu 100% zu dieser Aktion!

Jeder Fanclub steckte vor dem gemeinsamen Treffen für sich selbst ab, ob und wie man seinen Protest kundtun möchte.

Bei dem besagten Fanclubtreffen wurde rasch eine gemeinsame Linie aller Beteiligten gefunden. Hierbei einem einzigen Fanclub die Führungsrolle zuzuschreiben und ihn zu beschuldigen, andere Gruppen eingeschüchtert und zu einer Entscheidung gedrängt zu haben, ist schlichtweg falsch und entspricht in keiner Weise den Tatsachen.

Des Weiteren wurde bei diesem Gespräch unser Präsident, Herr Schmid, telefonisch kontaktiert und es wurde um ein Treffen mit den beteiligten Fanclubs gebeten, um eventuell noch eine Lösung zu finden.

Leider wurde auf eine Wartezeit von mindestens einem Monat verwiesen, welche aufgrund der Dringlichkeit unserer Anliegen zu lang war und wir ob des engen Zeitraums nicht genug Spielraum hatten; wir waren also selbst dazu gezwungen, eine Entscheidung zu treffen.

Auch hörte man aus dem Telefonat, welches ein Vertreter der Fanszene mit unserem Präsidenten führte, nicht die Bereitschaft heraus, sich ernsthaft mit den Anliegen und Wünschen der Fanclubs auseinanderzusetzen. Den Fangruppen hiermit fehlendes Interesse an einer Kommunikation zu unterstellen, entspricht in keiner Weise den Tatsachen. Dies weisen wir mit aller Vehemenz zurück.

Des Weiteren sehen wir die Behauptung, alle 800 Mitglieder der Fanclubs, fast 50% der Abonnenten, hätten bloß das System ausgenützt, äußerst kritisch. Trugen doch jene Leute ebenfalls dazu bei, ein Teil des großen Ganzen – der viel zitierten Caps-Familie – zu sein.

Ein wesentlicher Teil der Rechtfertigung seitens des Vereins liegt darin, dass den Fanclubs diverse Vergünstigungen und Unterstützungen zugesagt wurden.

Dies können wir jedoch nicht bestätigen, da diese „Angebote“ zu keinem Zeitpunkt mit den Fanclubs besprochen bzw. ihnen vorgeschlagen wurden. Es wurde lediglich auf das Gutscheinheft verwiesen, zu dessen Inhalt sich die Meinungen scheiden.

Die Art und Weise, wie die Fanclubs an „ihre“ € 28,- Mitgliedsbeitrag kommen sollten – nämlich in Form von vorgelegten Rechnungen (die Mitglieder sind zur Barzahlung verpflichtet!!) scheint für uns nicht durchdacht zu sein. Auf Nachfrage konnte leider niemand ein besseres Konzept zu einer unkomplizierteren Vorgehensweise erläutern.

Außerdem betrachten wir es mit skeptischen Augen, die Fangruppen mit reichlichen Subventionen zu locken und in eine gewisse Abhängigkeit des Vereins zu drängen. Dies steht in klarem Widerspruch zu unserer unabhängigen Haltung und würde in Zukunft jeder kritischen Betrachtung der Geschehnisse im Verein unsererseits unmöglich machen.

Es sei wiederholt anzumerken, dass der Protest ein Entschluss aller Fanclubs der Vienna Capitals ist und sich jede einzelne Gruppe damit identifiziert; wir werden daher eine Differenzierung nicht zulassen.

Die Fangruppen der Vienna Capitals waren und sind weiterhin gesprächsbereit, jedoch muss es auch der Verein sein!

Die Fanclubs der Vienna Capitals

Icefire, Vienna Hockey Fans, Die Optimisten, Fiakercaps, s´Eck, Rossauercaps

Copyright © 2012-2017 by: Fanclub Fiakercaps • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Download bei http://www.digi-download.net